Grosses grünes W mit Fusszeile WildnisBotin.de und kleiner Vogelsilhoutte unten rechts

VOGELFÜHRUNGEN

 VOGELFÜHRUNGEN AUF DEM HAUPTFRIEDHOF 

 Überraschend vielfältige Vogelwelt auf dem Friedhof 



V1: Sa. 08. Januar, 15:00-16:15 (Stunde der Wintervögel)

V2: So. 13. Februar, 14:30-16:00 Uhr

V3: So. 20. März, 15:00-16:30 Uhr

V5: Sa. 30. April, 07:00-08:30 Uhr (Vogelstimmenführung)

V7: Do. 12. Mai, 18:30-20:00 Uhr (Vogelstimmenführung)

V8: Do. 26. Mai, 15.30-17:00 Uhr


Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Vogelführung auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.
Der Frankfurter Hauptfriedhof bietet mit seinem Strukturenreichtum zahlreichen Vogelarten einen willkommenen Rückzugsort in der Stadt. In jeder Jahreszeit lassen sich dort schöne Vogelbeobachtungen machen. Sogar im Winter finden sich hier einige überraschende Gastvögel ein. In der Ruhe des Friedhofs kommen die Vogelstimmen besonders gut zur Geltung. Nutzen Sie den Spaziergang und erleben Sie einen interessanten Einblick in die Artenvielfalt unserer städtischen Vogelwelt.

 

Treffpunkt: Haupteingang Neues Portal 

(Eckenheimer Landstr. 194), U-Bahn 5 Haltestelle Hauptfriedhof

 

Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock


Mindestteilnehmerzahl: keine


Preis: kostenlos


Anmeldung: nicht notwendig, offene Veranstaltung

 

Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung oder Starkregen findet die Führung bei jedem Wetter statt.Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

V1

V2

V3

V5

V7

V8

Lageplan Haupteingang Hauptfriedhof - Neues Portal

Buchfink Männchen auf Zweig
Star mit Futter an Bruthöhle

 SPECHTFÜHRUNG AM BERGER NORDHANG 

 Wer trommelt denn da? 


V4: So. 24. April, 15:00-16:30 Uhr

V6: Sa. 14. Mai, 15:00-16:30 Uhr



Ein Besuch bei den Spechten am Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Wir geben einen Überblick zu den bei uns in Deutschland vorkommenden Spechten und deren Besonderheiten. Am Berger Nordhang können wir mit Buntspecht, Mittelspecht, Kleinspecht, Grün- und Schwarzspecht rechnen. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach Spuren und Höhlen. Die fleissigen Trommler werden uns dabei den Weg weisen.

 

Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II,

Frankfurt-Bergen-Enkheim

ÖPNV: Außerhalb des Ortes an der Vilbeler Landstraße, Am Galgen (Wohnplatz). Anfahrt mit der Buslinie 551, Haltestelle "Berger Warte".

 

Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock


Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen


Preis: € 12,00 (Kinder bis 12 Jahre kostenfrei)


Anmeldung: kontakt@wildnisbotin.de

 

Da wir auch querfeldein gehen werden, empfehlen wir festes Schuhwerk sowie robuste Kleidung. Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetter-warnung oder Starkregen findet die Führung bei jedem Wetter statt. Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.


V4

V6

Kleinspecht Männchen an Obstbaum
Grünspecht Männchen auf Zweig
Buntspecht Männchen an Baum

GUT ZU WISSEN: Anmeldungen erfolgen über unsere Kontaktseite. Bitte geben Sie uns eine Telefonnummer über die wir Sie bei kurzfristigen Änderungen erreichen könnten. Ihre Anmeldung werden wir Ihnen 2 Tage vor der Führung verbindlich per Mail bestätigen. Da wir eine Mindestteilnehmerzahl benötigen, sind wir Ihnen für eine möglichst frühzeitige Buchung dankbar. Kurzfristige Anmeldungen sind (nach erreichter Mindestteilnehmerzahl) fast immer noch möglich — sprechen Sie uns einfach über unsere Kontaktseite an. Zahlung erfolgt am Veranstaltungstag direkt vor Ort.